Lanzarote Urlaub |
 
 

 

 
  Spanien Urlaub

Lanzarote Urlaub ~ Lanzarote, Kanarische Inseln, Spanien

 
 

Lanzarote Travel Information & Video

 

Die vulkanischen Felder von Lanzarote stellen eine Landschaft von ungewöhnlicher Schönheit dar. Das Erscheinungsbild der Insel wird von den wechselnden Farben der Lava bestimmt, die sich am spektakulärsten im Nationalpark von Timanfaya zeigen. Der Mensch und die einzigartige Landschaft sind hier zu einer besonderen Symbiose zusammengewachsen, in der die traditionelle Architektur und die landwirtschaftliche Nutzung sich harmonisch in die Natur mit ihren Vulkanen und Stränden einfügen.

Sand und Lava
Das aussergewöhnliche Licht auf der Insel Lanzarote ist sicherlich einer ihrer Reize, die den Besucher am meisten überrraschen. Das liegt zum grossen Teil an den kontrastreichen Farben der Landschaft, in denen die verschiedenen dunklen Abstufungen der Lava und die Helle des Sandes der Strände vorherrschen. Das Klima auf Lanzarote, sonnig und trocken, wie es seiner östlichen Lage und geringen Höhe entspricht, ist verantwortlich für die Abwesenheit des Grüns in der Landschaft, so dass die geringe Vegetation der Insel wie aus dem Nichts hervorzuwachsen scheint, wobei sie oft Formen von grosser Seltenheit und hohem botanischen Wert hervorbringt. Man könnte geneigt sein zu denken, dass diese Dürre ein wenig einladendes Panorama bietet, aber Lanzarote ist genau das Gegenteil: der Eindruck, den es auf den Besucher macht, ist der eines freundlichen und wunderschönen Ortes.

Der Urlaub auf Lanzarote besitzt durch die vulkanische Landschaft einen besonderen Reiz mit vielen erstaunlichen Orten, wie dem Nationalpark von Timanfaya, El Golfo oder die Höhle Cueva de los Verdes, zu denen sich die herrlichen goldfarbenen Sandstrände gesellen. Lanzarote gilt weltweit als ein Beispiel für nachhaltigen, ressourcenschonenden Tourismus dank der Tatsache, dass dieser Wirtschaftssektor hier hervorragend in die natürliche Umgebung integriert wurde. Die Hotelinfrastruktur meidet, obwohl sie recht gut entwickelt ist, den Massenbetrieb und wählt der Landschaft angemessenere Formen wie kleine Kolonien und den Rückgriff auf die althergebrachte volkstümliche Architektur.

Das wichtigste Urlaubszentrum der Insel ist Puerto del Carmen, das, obwohl nicht sehr gross, über zahlreiche Restaurants, Nachtlokale, Geschäfte und einen guten Strand verfügt. Das etwas weiter nördlich gelegene Costa Teguise besitzt die Hotels der höchsten Kategorie, unter denen sich eines der luxuriösesten Europas befindet. An der Südküste ist das aufstrebende Playa Blanca dabei, sich um den Kern eines Fischerhafens herum zu einem Urlaubsort zu entwickeln. In seiner Nähe liegen die besten Strände der Insel, die idyllischen Buchten von Papagayo, mit weissem Sand und kristallklarem Wasser, die man nur auf unasphaltierten Pisten erreichen kann, am besten mit dem Geländewagen. Die isolierte Lage dieser Strände hat die meisten von ihnen bis heute unberührt und einsam erhalten.

 
 
Die Landschaft eines anderen Planeten
Auf der Insel Lanzarote, wo der Vulkanismus sich am stärksten manifestiert, sind Natur und Mensch wie an nur wenigen Orten der Erde zusammengewachsen und haben dabei eine einzigartige Landschaft hervorgebracht, deren Schönheit und Originalität die UNESCO anerkannt hat, welche die ganze Insel zu einem Reservat der Biospäre erklärt hat. Der spektakuläre Vulkanismus auf Lanzarote, mit mehr als 300 Kegeln und einer grossen Farben- und Formenvielvalt der Lava ist relativ jungen Ursprungs, so haben zwei Ausbrüche im 18. und 19. Jhdt. das ganze Innere der Insel bedeckt und dabei eine Landschaft geschaffen, die nicht von diesem Planeten scheint, weshalb sie auch als Drehort bekannter Science-Fiction-Filme ausgewählt wurde. Heutzutage wird die gesamte Gegend “Montañas del Fuego”, ‘Feuerberge’, genannt und ist zum Nationalpark erklärt worden. Die Besichtigung umfasst eine Busfahrt zu den entlegensten Orten dieses mysteriösen Lavafeldes sowie eine Vorführung der Heizkraft, welche das Erdreich in sich birgt: 350 Grad Celsius in  wenigen Zentimeter Tiefe, die im Stande  sind, in Sekunden schnelle ein Strohbündel zu entzünden oder ein dickes Steak gar zu braten. Ausser den Sehenswürdigkeiten des Schutzgebietes im Nationalpark gibt es in der Umgebung noch weitere interessante Orte und Attraktionen wie zum Beispiel einen Ausritt zu den Vulkanen auf dem Dromedar - ein in der Landwirtschaft der Insel traditionell verwendetes Haustier -, die einzigartigen Anbaugebiete von La Geria, der Küstenstreifen von Los Hervideros, wo die Lavafelder sich bis ins Meer erstrecken und den spektakulären grünen Krater von El Golfo. Auf der übrigen Insel verdienen noch andere Orte einen Besuch: Die Strände von Papagayo im Süden, die Klippen und der Strand von Famara im Westen, der Kaktusgarten, das “Malpaís de Corona” mit seinen geheimnisvollen vulkanischen Röhren von Los Jameos del Agua und der Cueva de los Verdes, und der herrliche Aussichtspunkt Mirador del Río im Norden der Insel. Von hier aus sieht man den benachbarten Archipel Chinijo, der aus den unbebauten Felseneilanden La Graciosa, Montaña Clara und Alegranza besteht, das erste von ihnen ist mit dem Boot von Lanzarote aus erreichbar.

Das Erbe César Manrique
Es ist unmöglich, von traditioneller Architektur auf Lanzarote zu sprechen, ohne César Manrique zu erwähnen. Der Künstler entwarf viele der Bauwerke, die heute Beispiele für die gelungene Integration von Architektur und Natur sind, wie das Denkmal des Bauern, die “Jameos del Agua”, den Aussichtspunkt “Mirador del Río” und den Kaktusgarten. Die Ortschaften Lanzarotes sind wie weisse Oasen in der dunklen Lavawüste. Die Dörfer mit dem grössten Charme sind Yaiza, Uga, Tías und Haría, alle im inseltypischen Architekturstil. Die heutige Hauptstadt Arrecife und die vormalige, Teguise, besitzen den grössten Anteil des historischen Denkmalerbes. In der ersten sind die Burg Castillo de San Gabriel hervorzuheben, die auf einer Felseninsel gebaut ist, die mit der Stadt durch die schöne Brücke Puente de Las Bolas verbunden ist, und das Castillo de San José am Standrandt. In Teguise verdienen der Palast von Spínola im Stadtrandt und die Burg Castillo de Gaunapay am Rande eines nahen Kraters auch einen Besuch.
 
 
 
 
 
   
 
Spanien Urlaub

   Spanien Urlaub & All Inclusive Pausen nach Spanien  |   Contact  |